Veranstaltungen und Termine

4. Bollnow-Lecture 24.04.2021

Liebe Freunde der Otto Friedrich Bollnow-Gesellschaft,

zur Fortsetzung unserer Veranstaltungs-Reihe der Lesung von Texten Bollnows, auf die wir uns mit den Teilnehmern der letzten Lecture im Februar 2021 verständigt hatten, möchten wir nun wieder alle Mitglieder und Interessenten einladen:

Am 24. April 2021 (zuerst von 10:00-12:00, dann von 14:00 bis 16:00) sollen wieder zwei Texte Bollnow vorgelesen und besprochen werden. Ausgewählt haben wir die Texte „Das hohe Alter“ und „Der Tod des andern Menschen“, die wiederum der Sammlung von Vorträgen und Aufsätzen, die unter dem Titel “Krise und neuer Anfang“ zuerst 1965 erschienen und in Band VIII der Studienausgabe im Verlag Königshausen & Neumann erneut zugänglich gemacht worden ist, entnommen sind.

Beide Texte sind von beeindruckender, leider auch bedrückender Aktualität.

Nach den, wie wir fanden und wie man im Schwäbischen sagt, nicht ganz unebenen Erfahrungen bei der ersten Lecture im Video-Format, werden wir dieses wieder, in einem nun aber, wie wir hoffen, etwas professionelleren Zuschnitt wählen. Deswegen haben wir eine Lizenz bei Cisco für die Videokonferenzsoftware Webex erworben.
Besonders für unsere Mitglieder in der Ferne könnte dies eine attraktive Möglichkeit bieten, auch über große Abstände hinweg in Austausch und ins Gespräch zu kommen.

So gut es uns möglich ist, werden wir versuchen, Sie mit Hilfestellungen über die notwendige Ausrüstung und deren Gebrauch zu versorgen. Lassen Sie sich also bitte keinesfalls durch den Gedanken, dieser Technik etwa nicht gewachsen zu sein, von einer Anmeldung abhalten!

Ihre Anmeldung dazu erbitten wir bis zum 5.4.2021 per E-Mail an:
vorstand@bollnow-gesellschaft.de.

Nach Ihrer Anmeldung werden wir Ihnen die Texte zuschicken.

Wir freuen uns, wenn Sie sich zur Teilnahme entschließen können und grüßen herzlich

Folker Metzger, Reinhard Müller und Hans-Martin Schweizer

Anm.: Dürfen wir Sie bei dieser Gelegenheit ermuntern, diese schöne Bollnow-Ausgabe im Auge zu behalten, die nun mit dem wichtigen Band 12: Philosophie der Erkenntnis; Späte Aufsätze zur hermeneutischen Philosophie (2021) abgeschlossen ist. Vgl. https://bollnow-gesellschaft.de/schriften/studienausgabe/?

Bollnow kennenlernen
1/10

Die Anfänge

Anklam
Anklam

Otto Friedrich Bollnow wird 1903 in Stettin, dem heutigen Szczecin (Polen) geboren. Vater und Großvater sind Volks­schul­lehrer. Der junge Bollnow besucht das humanistische Gym­nasium in Anklam (Vorpommern). Als Student geht er zunächst nach Berlin, dann nach Greifswald und Göttingen. Sein wissenschaftlicher Werdegang führt über die theoretische Physik und Mathematik schließlich zur Philosophie und Pädagogik.