Bollnow Lecture

5. Bollnow Lecture 19. März 2022 (digital)

Liebe Mitglieder der Otto Friedrich Bollnow-Gesellschaft und liebe Interessierte,

zur Fortsetzung unserer Veranstaltungs-Reihe der Lesung von Texten Bollnows möchten wir nun wieder alle Mitglieder und Interessierte einladen:

Samstag, den 19. März 2022 (von 10:00-12:00 und von 14:00 bis 16:00) Es wird wieder ein Text von Bollnow vorgelesen und besprochen. Ausgewählt haben wir den Text „Das Zeitalter das Mißtrauens“, in: Festschrift für Klaus Ziegler, hrsg. von H. Catholy u. W. Hellmann, Tübingen 1968, S. 435-457.

Ihre Anmeldung dazu erbitten wir bis zum 28.02.2022 per E-Mail an: vorstand@bollnow-gesellschaft.de.


Nach Ihrer Anmeldung senden wir Ihnen den Link zur Videokonferenz zu
Tipp: am besten vorab die App Webex auf ihren PC runterladen oder Google Chrome verwenden.


Wir freuen uns, wenn Sie sich zur Teilnahme entschließen können und grüßen herzlich

Folker Metzger, Reinhard Müller und Hans-Martin Schweizer

P.S. Ausblick: Die Jahreskonferenz der Otto Friedrich Bollnow-Gesellschaft verschiebt sich aus gegebenen Gründen auf den am 14./ 15.10.2022 in Tübingen. Eine gesonderte Ankündigung und Einladung folgt.

Bollnow kennenlernen
1/10

Die Anfänge

Anklam
Anklam

Otto Friedrich Bollnow wird 1903 in Stettin, dem heutigen Szczecin (Polen) geboren. Vater und Großvater sind Volks­schul­lehrer. Der junge Bollnow besucht das humanistische Gym­nasium in Anklam (Vorpommern). Als Student geht er zunächst nach Berlin, dann nach Greifswald und Göttingen. Sein wissenschaftlicher Werdegang führt über die theoretische Physik und Mathematik schließlich zur Philosophie und Pädagogik.