Die Bollnow-Gesellschaft

Die Otto Friedrich Bollnow-Gesellschaft e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, das umfangreiche Werk des Philosophen und Pädagogen Otto Friedrich Bollnow einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und zur Diskussion zu stellen.

Die Mitglieder der Gesellschaft treffen sich in der Regel zu einer jährlichen Hauptversammlung, die ein Fachkolloquium einschließt. Im Turnus von drei Jahren wählen die Mitglieder einen dreiköpfigen Vorstand. Des weiteren werden Arbeitstreffen und Tagungen ausgerichtet und dokumentiert. Nicht mehr verlegte Texte Bollnows stellt sie zum Download zur Verfügung. Für wissenschaftliche Arbeiten über Bollnow vergibt sie Druckkostenzuschüsse nach Beschluss durch die Hauptversammlung. Sie ist Ansprechpartner für Fragen zum Werk Bollnows.

Die Gesellschaft hat ihren gegenwärtigen Sitz in Tübingen. Sie ist im Tübinger Vereinsregister unter der Nr. 1575 als gemeinnützig registriert.

Bollnow kennenlernen
1/9

Die Anfänge

Anklam
Anklam

Otto Friedrich Bollnow wird 1903 in Stettin, dem heutigen Szczecin (Polen) geboren. Vater und Großvater sind Volks­schul­lehrer. Der junge Bollnow besucht das humanistische Gym­nasium in Anklam (Vorpommern). Als Student geht er zunächst nach Berlin, dann nach Greifswald und Göttingen. Sein wissenschaftlicher Werdegang führt über die theoretische Physik und Mathematik schließlich zur Philosophie und Pädagogik.